Karakorum – iTunes ab 13.01.2012

Ich kaufe meine Musik nach wie vor am liebsten auf CD. Und das nicht nur, weil ich selbst den Unterschied zwischen einer 320 KBit/s codierten MP3 und der CD noch sehr deutlich hören kann, sondern auch, weil ich mir die Musik gerne ins Regal stelle. Virtuelle Sammlungen sind nicht halb so schön. Und über das schönere Artwork müssen wir uns trotz „iTunes LP“ nicht streiten, ginge es danach, müsste ich Langspielplatten kaufen, aber ich bin genau in das Zeitfenster geboren, als die LP gerade „out“ war und noch nicht wieder „in“.

Dennoch, ein entscheidender Vorteil bleibt dem digitalen Vertriebsweg: er ist ungeheuer demokratisch, da ressourcenextensiv. Ohne Label und Vertrieb oder aber einem ordentlichen Startkapital wäre es mir kaum möglich, eine Single zu produzieren, zu pressen und bundesweit in die Regale der Plattenläden zu bringen.

Digital kostet es mich eine handvoll Dollar, und schon kann der geneigte Hörer sich meinen Song digital in seine Sammlung stellen. Und es gibt ja sogar schon Portale, die das verlustfreie FLAC-Format zum Download anbieten. So kann auch der audiophile Hörer zumindest zum Teil getröstet werden.

Nachdem ich meinen Neujahrsvorsatz für 2011 grandios versemmelt habe, nämlich den, im abgelaufenen Jahr in irgendeiner Form auf irgendeiner Bühne zu stehen, findet ihr mich zu Beginn des neuen Jahres – genauer gesagt ab Freitag, den 13. Januar, – bei iTunes.

Karakorum habe ich den Song genannt, der bis zum Upload unter dem ziemlich einfallslosen Titel „Version 6“ auf meiner Festplatte ruhte (und das seit 2007) und den ich nun unters Volkk bringen möchte. Angepeiltes Ziel: zweistellige Verkaufszahlen. Dann nämlich würde der Erlös schon reichen, um einen weiteren Song zu veröffentlichen. Ich hätte da auch schon ein paar in der Hinterhand. Sogar neuere.

Und wer weiß, vielleicht werden die Verkaufszahlen ja sogar total wahnsinnig und dreistellig. Stellt euch das mal vor! Ich würde jauchzen und frohlocken und natürlich sofort a) einen Gratis-Song zum Download anbieten als Dankeschön und b) mit verschiedenen Spuren von Karakorum zu einem Remix-Contest aufrufen, bei dem der Gewinnersong ebenfalls wieder verschenkt würde.

Ich rechne allerdings damit, das ich den Song selbst als einziger auf mein iPad laden werde und dann zumindest um das Erlebnis reicher geworden sein werde, Apple 30% meines eigenen Geldes geschenkt zu haben 😀

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Belanglosigkeiten, Kultur

2 Antworten zu “Karakorum – iTunes ab 13.01.2012

  1. Heitz

    Moin,
    du kannst den unterschied von MP3 mit 320kbs und einer CD Hören?
    Respect, aber kann es eventuell auch an dem MP3 Abspielgerät liegen das ein unterschied hörbar ist?

    Gruß

  2. Meiner Meinung nach liegt es vor allem daran, wenn man das entsprechende Lied sehr gut kennt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s